Sagibach-Cup 2017/2018 Spiel10

Matchbericht - 28.01.2018

Glad Ice Boys - EHC Kandersteg  6 : 3 (3:3)  


Tore
Luginbühl (2), Megert (2), Rüegsegger, Reusser
Assists
Luginbühl, Megert, Reusser S. (3), Wehrli
Strafen
Reber (2 Min), Rüegsegger (2 Min)

Die Glad Ice Boys traten am Sonntagabend zum Spitzenkampf gegen den EHC Kandersteg an. Der Gegner ist bekannt für sein individuell schnelles und hartes Hockey nicht zuletzt weil sie einige ehemalige Ligaspieler in ihren Reihen verzeichnen.
So waren die Worte des Coaches, sich auf gefährliche Einzelvorstösse, Slapshots von der blauen Linie und clevere Pässe durch den Slot, sicher ernst zu nehmen.
Wie vorausgesagt, stürmten die Oberländer orkanmässig los und konnten mit ihrem Tempo unsere Verteidigung mehr als uns lieb war überlaufen und es wurde ab und zu brenzlig. Mit vereinten Kräften konnten bis dahin schlimmeres vermieden und in ebenfalls sehenswerten Kombinationen unsere ersten zwei Tore erzielt werden. Danach zeigt sich Kandersteg kaltblütiger und glichen zum 2 zu 2 aus, noch schlimmer sie gingen sogar in Führung. Die Gladis besannen sich jedoch wieder auf unsere Stärken, das Zusammenspiel, und schossen kurz vor der Pause den Ausgleich.
Nur nicht nachlassen war die Devise für die zweite Hälfte. Konzentriert in der Verteidigung und clever im Angriff. Unsere Jungs verstanden es diese Vorgaben sehr gut umzusetzen. Trotz heftigsten Angriffen des Gegners und mithilfe eines hervorragenden Goali Bärnu wurden viele Scheibengewinne bereits an unserer Blauen gewonnen und wir konnten viele Konter (sogar einige 1 gegen 0) fahren. Ärgerlich nur, dass hier zu wenig daraus resultierte. Irgendwann viel unser 4tes Tor doch. Leider war der Bann noch nicht gebrochen, der EHC gab nicht auf, wurde aber gegen Schluss immer nervöser und stellte sich mit Strafen und emotionalen Ausrutschern selber ein Bein, sodass den Glad Ice Boys noch zwei weitere Treffer gelangen.
Für den neutralen Zuschauer war dies wahrscheinliche eines der attraktivsten Spiele der Gladis. Schnell, umkämpft, mit vielen Torchancen und herrlichen Kombinationen. Für den Fan zudem ein verdienter Sieger.

29.01.2018
WebAdi