Sagibach-Cup 2017/2018 Spiel5

Matchbericht - 25.11.2017

Capital Bulls - Glad Ice Boys   2 : 4 (2:2)  


Tore
Mathys M., Luginbühl, Mosimann, Zenger
Assists
Luginbühl, Rüegsegger (2), Sauser
Strafen
Mathys P. (2 Min)

Wir waren gewarnt, die Capital Bulls haben für diese Saison etwas aufgerüstet und ihr Kader verbreitert. So erschienen sie auch mit fast 3 vollzähligen Linien am Samstagmorgen auf dem Eis. Zudem zeigten sich die Gladis am letzten Spiel nicht gerade in Bestform. Der Coaching-Staff wusste um die Umstände und erinnerte die Jungs daran, dass nur voller Einsatz zum Erfolg führen wird.
Auf dem Eis ist es aber leider oft so, dass nicht alles klappt und uns der Gegner das Leben zusätzlich schwer machte indem sie unangenehm aufsässig vorcheckten. Es war ein Krampf ein gepflegtes Spiel aus der Verteidigung heraus über die neutrale Zone weg aufzubauen. Vieles blieb bruchstückhaft. Es mangelt an präzisen Pässen und dem erforderliche Stellungsspiel. So waren die Chancen eher Mangelware und wir konnten immer nur ein Tor vorlegen danach gleichte der Gegner sofort wieder aus. Zum Pausentee verschwanden die Gladis mit einem 2:2 in die Garderobe.
Nur nicht nervös werden und an sich Glauben war die Devise und genau das haben wir für die zweite Hälfte nicht schlecht umgesetzt. Nicht dass die Qualität wesentlich besser wurde, aber die Glad Ice Boys zeigten Herz und Leidenschaft. Wir blieben ruhig und erarbeiteten uns Chance um Chance. So dass am Ende noch zwei Tore mehr auf dem Konto standen. Mein Fazit hierzu ist, dass wir es geschafft haben unsere Routine auszuspielen und so zu einem verdienten 4:2 Sieg fanden.

26.11.2017
WebAdi