Sagibach-Cup 2011/2012 Spiel8

Matchbericht - 28.01.2012

Red Bulls - Glad Ice Boys  4 : 7 (2:4)  


Tore
Reusser (3), Giger (2), Luginbühl, Zenger
Assists
Assists: Beyeler, Luginbühl (2), Zenger (2), Wehrli
Strafen
Läderach (2 Min), Reber (2 Min)

Gut ausgeschlafen, am Samstag kurz nach Mittag, nahm das Team der Glad Ice Boys fast vollzählig das Spiel gegen die Red Bulls in Angriff. Die, im Vergleich zu früheren Jahren, stark verbesserten Bullen konnten das Spielgeschehen zu Beginn recht ausgeglichen gestalten, trotzdem gelang kurz nach Spielbeginn den Gladis das Score zu eröffnen. Trotz heftiger Gegenwehr und ebenfalls gelungenen Aktionen des Gegners, glückte den Gladis noch weitere Tore und konnten die Führung kontinuierlich auszubauen. Der Gegner gab sich aber nicht geschlagen und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor von Bärnu auf, dieser wehrte sich vorerst gekonnt und souverän gegen weitere Treffer. Gegen Ende der ersten Spielhälfte gelang es den Bullen zwei Mal, mit "dummen" Toren, den Abstand nicht zu gross werden zu lassen. So stand es zur Halbzeit nur 4:2 für die Gladis.
Anfang zweite Halbzeit kam dann wieder das unerklärliche Leistungsloch der Glad Ice Boys. Zum Glück konnten die Bullen dies aber nur bedingt ausnutzen. Die Gladis fanden dann zum Glück zu ihren Stärken zurück und übernahmen wieder das Diktat auf dem Eis. Trotzdem blieb das Spiel recht ausgeglichen mit nie mehr als zwei Tore Differenz. Als der Gegner kurz vor Schluss dann noch den Torhüter vom Platz befahl, konnten die Gladis dank einem Empty Netter den Schlussstand herbeiführen. Leider verloren wir unser Teammitglied Stefan Jönsson durch eine Verletzung.
Wir hoffen, dass er recht schnell wieder gesund wird und wünschen ihm gute Besserung.
An dieser Stelle wieder einmal ein herzliches Dankeschön an unsere Betreuer Adi Wehrli und Pädu Äschlimann, die das Team vor, während und nach dem Spiel super betreuen.
Auch einen grossen Dank geht an unser treues Publikum, das uns lautstark unterstützt.


30.01.2012
Die Redaktion