Sagibach-Cup 2011/2012 Spiel4

Matchbericht - 27.11.2011

Uttigen Altherren - Glad Ice Boys   11 : 9 (7:5)  


Tore
Schild (2), Uhlin (2), Zenger (2), Luginbühl, Läderach, Giger
Assists
Uhlin (2), Zenger (2), Schild, Läderach, Giger, Anhorn
Strafen
Anhorn (2 Min), Giger (2 Min)

Spitzenkampf im Sagibach
Die Glad Ice Boy trafen am Sonntagmorgen auf einem starken Gegner. Die Uttiger Altherren waren bereit sich mit uns zu messen. Mit einigen Absenzen, es fehlte der Spielercoach Reusser, betraten die Gladis mit zwei vollständigen Linien das Eis.
Bereits kurz nach dem Anpfiff zeigt sich, dass sich zwei Teams gegenüberstanden die Eishockey zelebrierten. Schöne Aktionen, schnelle Pässe und gutes Stellungspiel begeisterten die Coaches und leider nicht so zahlreichen Fans. Nach einigen Minuten konnten die Gladis aus einer der Aktionen den ersten Treffer markieren. Nun waren aber bereits die Altherren am Zug und gingen mit sehenswerten Treffern in Führung. Unsere Jungs konnten aber entgegen halten und glichen wieder aus. Gegen Ende der ersten Halbzeit mussten wir uns dann doch vom überragend spielenden Duo, Küenzi/Allthaus, der Uittger geschlagen geben und es stand 7:5 zu Pause.
Eigentlich haben wir nichts falsch gemacht, meinte der Captain in der Garderobe, noch etwas mehr Einsatz in der Verteidigung und die Schnellen der Uttiger frühzeitig abholen.
Nun, wir wussten, dass die zweite Hälfte nicht unbedingt unsere Stärke war. Wir lagen aber in dieser Saison noch nie zurück! Vermutlich genau dieser Umstand führte zu einer Startoffensive mit gelungenen Einzelaktionen, schönen Kombinationen die wir auch in Tore ummünzten. So waren die Gladis zwischenzeitlich wieder mit einem Tor in Führung. Chancen hatten die Jungs genug um noch weitere Tore zu erzielen, was aber leider mit Pech und Unvermögen nicht gelang. Zudem rannten die Altherren teilweise so schnell ins Drittel, dass dies nur regelwidrig gestoppt werden konnten, Eine diese Unterzahlen, sowie sonstige Unachtsamkeiten nutzte der Gegner eiskalt aus und ging wieder in Führung, Gegen Schluss mussten wir noch etwas Versuchen und vernachlässigten die Abwehrarbeit etwas, was schliesslich den Uttigern zu einem Zweitorvorsprung und Schlussresultat von 11:9 reichte.
Mein Fazit, nach meinem ersten Match in dieser Saison ist dennoch positiv. Ich sah ein motiviertes Team mit Freude am Spiel, Wille zum Kampf und Fairness bis zu letzt.
Mit solcher Einstellung werden zukünftige Spiele gewonnen…


27.11.2011
WebAdi