Sagibach-Cup 2009/2010 Spiel6

Matchbericht - 16.01.2010

Glad Ice Boys - Uttigen Altherren  7 : 2 (4:1)  


Tore
Beyeler, Schild, Stettler (3), Uhlin (2)
Assists
Beyeler, Reber, Reusser, Schild, Giger (2)
Strafen
keine


Spitzenkampf zum Zweiten

Schon wieder Samstag Morgen früh, schon wieder ein Spitzenkampf.
Diesmal ging es gegen die Uttiger Altherren, dem ungeschlagenen Spitzenreiter des Sagibachcups.
Und wieder einmal kassierten die Gladis ein frühes Gegentor.
Aber das war dann der richtige Weckruf für uns.
Schnell war der Ausgleich da und mit diszipliniertem Spiel konnte danach das Score regelmässig ausgebaut werden.
Unsere Sturmreihen waren gut eingespielt und die Verteidigung spielte konsequent die Scheibe aus dem Drittel.
Die Altherren aus Uttigen stehen zwar taktisch gut und machen viel mit ihrer Routine sind aber trotzdem ein angenehmer Gegner für die Gladis. Ausserdem wurde sehr fair gespielt was zu einer hochstehende Begegnung für Spieler und Zuschauer beitrug. Das zeigte sich dann auch darin, dass im ganzen Spiel keine Strafe ausgesprochen werden musste.
Zur Pause stand es 4 : 1.
In der zweiten Halbzeit liessen die Gladis den Altherren auch nicht mehr Raum zu als in der ersten Hälfte. So konnte ein sicherer Sieg sicher nach Hause getragen werden.

Die Redaktion ging noch der Frage nach, warum die Gladis bei den Spielen am frühen Morgen immer so gut spielen und kam zu einer erstaunlichen Antwort.
Die Teamleitung hatte am Abend vor Frühspielen ein striktes Ausgangsverbot und Nachtruhe um 22.00 erlassen, damit die Spieler genug Schlaf haben.

Zum Schluss möchten wir noch der Familie Aeschlimann danken, die uns immer so super mit Kafi und Züpfe versorgen.
Merci viu Mau!



Die Redaktion